Bildungsforum gegen Antiziganismus

Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

Bildung und Empowerment als Strategie gegen Antiziganismus

Das neue Bildungsforum gegen Antiziganismus gründet auf dem Berliner Projektbüro des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma. Als Ort des offenen und demokratischen Dialogs bietet das Bildungsforum bundesweit Fort- und Weiterbildungen an. Der Fokus der Bildungsarbeit liegt auf:
- der Präventionsarbeit gegen historische und gegenwärtige Formen des Antiziganismus
- Empowermentangebote für Angehörige der Minderheit

Seminare, Workshops, Tagungen und Studienfahrten sprechen vielfältige Teile der Zivilgesellschaft und staatliche Akteure wie etwa die Polizei an. Die Bildungsformate orientieren sich an den Bedürfnissen, Interessen und Vorkenntnissen der Teilnehmenden und können individuell angepasst werden. Alle Angebote sind kostenlos und barrierefrei.

An Sinti und Roma richten sich die Empowermentangebote. Das Bildungsforum gegen Antiziganismus knüpft hierbei an die langjährige Erfahrung des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma an. Es stärkt Angehörige der Minderheit durch Vernetzungsmöglichkeiten bei deren Einsatz für Bürger_innen- und Menschenrechte. Das Bildungsforum versteht sich folglich als Ort der Begegnung, der Sensibilisierung und des Respekts sowie der zivilgesellschaftlichen Verantwortung für ein friedliches und gleichberechtigtes Miteinander.

Emran Elmazi, Projektleiter des Bildungsforums gegen Antiziganismus: „Angehörige unserer Minderheit werden zunehmend mit antiziganistischen Tendenzen konfrontiert. Hier ein Gegengewicht zu schaffen, mit einer breiten Palette an Bildungsangeboten aufzuklären und die konsequente gesellschaftliche Ächtung des Antizganismus zu forcieren, dies sehe ich als unsere zentralen Aufgaben und Herausforderungen an. Damit einhergehend messe ich unseren Empowermentangeboten besondere Bedeutung bei. Eine Sensibilisierung der Mehrheitsgesellschaft für den Antiziganismus kann ihre Wirkung nur entfalten, wenn wir zugleich Sinti und Roma selbst darin bestärken, sich für ihre Rechte einzusetzen und stärker an gesellschaftlichen Diskursen zu partizipieren.“

Das Bildungsforum gegen Antiziganismus wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bildungsforum gegen Antiziganismus / Dokuz Sinti und Roma (Berlin)
Besucheradresse
Prinzenstr. 84.2
10969Berlin
Kontakt
email
phone030-690042290
Haus: 
84
Geschoss: OG 3
Hauptzugang: 84.2