Merighi | Mercy, Zora Snake & kainkollektiv. kainsolo

Tanz

Aus der Reihe: 'Und wenn wir (es) mal zusammen probieren...?! Residenzen der Sorge'

Mit Fragen nach Repräsentation, Kolonialgeschichte und dem Verhältnis von Politik und Arithmetik, etwa der Bedeutung der Zahlen 1, 2 und 3 (Solo, Duo, Trio) im zeitgenössischen Tanz, treffen die ehemaligen Pina Bausch Tänzer*innen Pascal Merighi und Thusnelda Mercy aus Wuppertal sowie der kamerunische Tänzer und Choreograph Zora Snake im Rahmen der RESIDENZ#2: AUS DER REIHE aufeinander. Sie begeben sich auf eine tänzerische und performative Forschungsreise über das Verhältnis des/der Einzelnen zur Gesellschaft und loten dabei ihre abgründige (postkoloniale) Geschichte aus.

KONZEPT & PERFORMANCE: kainkollektiv (Mirjam Schmuck & Fabian Lettow), Pascal Merighi, Thusnelda Mercy, Zora Snake & Rasmus Nordholt-Frieling

Weitere Infos unter: kainkollektiv.de

PRÄSENTATION//mit anschließendem Residenztalk

Termine

Sa 07.12.2019 | 20:00 Uhr