Thomas Oberender. In so viel Gunst stirbt alle Kunst

Diskussion
  • Thomas Oberender (Intendant der Berliner Festspiele)
  • Ilia Papatheodorou, Mieke Matzke (She She Pop Performance-Kollektiv)
  • Stephan Muschick (Geschäftsführer der RWE Stiftung für Energie und Gesellschaft)

Moderation: Alexander Kissler (Cicero – Magazin für politische Kultur).

In einem hervorragenden Essay stellt Thomas Oberender die Funktionsweise der heutigen Projektförderung in Frage. Statt die Künste zu stärken, würden vor allem das Antragswesen und die Interessen der Geldgeber gestärkt. Statt Verantwortung zu übernehmen und Sicherheit zu geben, würden nur Impulse gesetzt und die Arbeitsbedingungen prekärer. Höchste Zeit also, die kritischen Aspekte der Kulturförderung zu diskutieren.

Termine

Do 10.12.2015 | 19:00 Uhr
Eintritt: 
frei

Veranstalter

CLB Berlin