After-Work-Fachaustausch

Gespräch
Vor- und Nachteile der Willkommensklassen für Kinder ohne Deutschkenntnisse

Vor- und Nachteile der Willkommensklassen für Kinder ohne Deutschkenntnisse

Mit den zunehmenden Zuzügen von Kindern ohne Deutschkenntnisse steht Berlin vor der Aufgabe, dafür zu sorgen, dass den zuziehenden Kindern und Jugendlichen eine adäquate Schulbildung zuteil wird. Ausländische Kinder und Jugendliche, die sich noch im Asylverfahren befinden, deren Aufenthalt geduldet ist oder die als geflüchtete Menschen anerkannt wurden, unterliegen gemäß § 41 des Berliner Schulgesetzes der allgemeinen Schulpflicht. Im Vordergrund steht das Recht auf Bildung. Grundlage für die Beschulung der Kinder und Jugendlichen ist der von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft im Jahr 2012 herausgegebene Leitfaden zur schulischen Integration von neuzugewanderten Kindern und Jugendlichen, der u. a. die Einrichtung von „besonderen Lerngruppen für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse“, sogenannten Willkommensklassen, vorsieht.

Nach nun fast fünfjährigem Bestehen der Willkommensklassen ist es nun Zeit, mit Lehrer*innen, Schüler*innen, Schulsozialarbeiter*innen und in der Arbeit mit geflüchteten Menschen tätigen Fachkräften in Erfahrungsaustausch zu gehen, ob die ausschließliche Beschulung in einer Willkommensklasse den Zielen der Inklusion dient, oder eher zur Verzögerung der Integration und Stigmatisierung der Schüler*innen beiträgt?
Wir freuen uns, dass wir Frau Gisela Unruhe, SenBJF, Regionale Schulaufsicht Neukölln, für einen Input zum Februar Fachaustausch gewinnen konnten. Frau Unruhe ist unter anderem Ansprechpartnerin für die Willkommensklassen im Bezirk Neukölln.

Zur besseren Planbarkeit senden Sie uns bitte eine kurze Mail mit ihrem Teilnahmeinteresse zu: anmeldung(at)ibas.berlin. 

Jeden letzten Dienstag im Monat bietet das Kompetenzzentrum IBAS im Aufbau Haus von 17.00 –18.30 Uhr einen offenen After-Work-Fachaustausch zu wechselnden Themen für Interessierte an. In den Schulferien findet kein After-Work-Fachaustausch statt.

 

 

Foto: Anna von Garnier

Termine

Di 28.02.2017 | 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Eintritt: 
Eintritt frei