Presse

Suhrkamp baut in Mitte - aber nicht ohne Späti

15. März 2017

Schluss mit der Improvisation und der Berliner Ökonomie: Der Suhrkamp Verlag lässt an der Torstraße in Berlin-Mitte ein neues Haus errichten -
und das Aufbau Haus wird als Vorbild genannt

von Gerrit Bartes, Tagesspiegel 14.03.2017

"Wer in einem Ghetto zur Welt kommt, hat keine Chance" Vielfältige Varianten des Frei-Seins

24. Oktober 2016

Sinti- und Roma-Künstler stellen mit Künstlerbund Heidelberg im Ottheinrichsbau aus

von Heide Seele

Heidelberg. Der Ausstellungstitel ist programmatisch, und der aufmerksame Betrachter mag sich mal wieder darüber wundern, wie vielfältig, originell und eigenständig ein vorgegebenes Motto ausgelegt werden kann. 15 Sinti und Roma aus ganz Europa zeigen gemeinsam mit ebenso vielen Mitgliedern des Künstlerbundes Rhein-Neckar ihre Varianten des "Frei-Seins". Mehr lesen ...

 

Die Ausstellung ist ab dem 22.11.2016 im Aufbau Haus zu sehen - in der Galerie Kai Dikhas, im Kunstraum Dikhas Dur und im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

 

Anerkennung von Sinti und Roma: Romani Rose für Lebensleistung geehrt

29. September 2016

Auch Angela Merkel würdigte den Heidelberger für seinen unermüdlichen Einsatz

Berlin/Heidelberg. "Dass Sie weniger das Trennende in den Blick nehmen, sondern, was uns verbindet: Dafür können wir unendlich dankbar sein!" Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach aus, was viele gestern dachten ...

Rhein-Neckar-Zeitung 28.09.2016 

(Nicht nur) koreanische Köstlichkeiten im Aufbau-Haus

19. April 2016

Knackige Schärfe, spritzige Süsse.

Das Pacifico im Tagesspiegel, 15.04.2016

 

Im Kreuzberger Pacifico gibt es Kimchibürger, Bibimbap und vor allem Kahuna mit Pulled Beef

von Ulf Lippitz

 

Der Pazifik trennt zwei Kontinente, das „Pacifico“ am Moritzplatz höchstens zwei moderne FastFood-Ansätze. Mögen Sie lieber vegetarische oder fleischhaltige Gerichte? Diese Frage stellt die Bedienung als Erstes, wenn Gäste in den Imbiss mit den sehr sehr hohen Decken kommen. „Koreanisch“, sagt die junge Frau, sei die kulinarische Ausrichtung ... mehr ...

Aufbau Haus in der Bauwelt

22. Januar 2016

Eröffnung der Repräsentanz des Dokumentations- und Kulturzentrums deutscher Sinti und Roma

26. Oktober 2015

Berliner Zeitung über das Aufbau Haus

12. Oktober 2015

"69 Hotelzimmer" – ein Buch, das man auch im Dunkeln finden kann

06. September 2015
Cover 69 Hotelzimmer

Das schönste deutsche Buch 2015 ist in der Anderen Bibliothek erschienen: "69 Hotelzimmer" von Michael Glawogger, dem 2014 verstorbenen österreichischen Filmer und Drehbuchautor. Am Abend des 3. September wurde es im Frankfurter Museum Angewandte Kunst (MAK) mit dem Preis der Stiftung Buchkunst (10.000 Euro) ausgezeichnet.

http://boersenblatt.net/a...

70 Jahre Aufbau Verlag

27. August 2015

Der Aufbau Verlag ist am 16. August 1945 gegründet worden und feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Wir gratulieren dem Namensgeber des Aufbau Hauses und verweisen auf die außerordentliche Pressevielfalt, die über das Jubiläum des letzten großen Verlages, der in der DDR gegründet wurde, berichtet. Mehr zur Geschichte des Verlages mit historischen Fotos findet sich hier: http://www.aufbau-verlag....

 

Auswahl an Presseberichten:

 

Börsenblatt
» Artikel als PDF

 

mdr artour
http://www.mdr.de/mdr-fig...

 

Berliner Zeitung
http://www.berliner-zeitu...
(Artikel auch in der FR erschienen)
 
LVZ, 14.8., (PDF)
ausführliches Interview mit Gunnar Cynybulk
 
Tagesspiegel, 13.8.
Aufbau-Porträt von Gerrit Bartels (PDF)
 
Taz-Porträt, 15.8., (PDF)
 
dpa-Verlagsporträt wurde von zahlreichen Regionalmedien übernommen
http://www.focus.de/kultu...
 
16.8., rbb-Inforadio
http://www.rbb-online.de/...
 

25.08., FAZ
» Artikel als PDF

 

Zeit im Osten

21. Mai 2015

Koch empfängt in seinem Büro in einer der oberen Etagen des Aufbau-Hauses am Moritzplatz, Berlin-Kreuzberg – Aufbau hat seinen Sitz längst im Westen der Stadt.

www.zeit.de/2015/21/aufbau-verlag-jubilaeum-matthias-koch

Personalveränderungen in der Aufbau Verlagsgruppe

21. April 2015

Franziska Günther, 43, leitende Lektorin Sachbuch, erhält Prokura für den Aufbau Verlag. Unter der Leitung von Silke Ohlenforst, 35, strukturiert der Aufbau Verlag seine Presse- und Veranstaltungsabteilung neu. Tanja Schmidt, 31, die zuvor in der Presseabteilung bei Schwarzkopf & Schwarzkopf gearbeitet hat, betreut die Verlage Rütten & Loening (R&L) und Aufbau Taschenbuch (atb). Astrid Schmidt, 31, übernimmt innerhalb der Abteilung die Veranstaltungsorganisation, sie war zuvor beim Verlag Klaus Wagenbach tätig.

 

Andrea Doberenz, 52, übernimmt die Betreuung (Presse und Veranstaltungen) langjähriger Autoren des Hauses und koordiniert darüber hinaus die Feierlichkeiten rund um das 70jährige Bestehen des Verlages. Sie berichtet direkt an die Verlagsleitung Literatur.

 

Christine Seiler, 29, hat seit Januar das Online-Management im Aufbau Verlag übernommen. Zuvor war sie bereits in verschiedenen Verlagen im Online-Bereich tätig.

 

Ralf Alkenbrecher, 57, seit 2009 Geschäftsführer der Aufbau Media Betreuungsgesellschaft mbH, die für die Aufbau Verlagsgruppe die kaufmännischen Dienstleistungen sowie die kaufmännische Leitung ausübt, wird zum 31.12. 2015 seine Tätigkeit auf eigenen Wunsch hin beenden. Er war entscheidend an der Neuausrichtung und wirtschaftlichen Gesundung des Verlages nach der Übernahme durch den neuen Eigentümer Matthias Koch beteiligt.

 

Ralf Alkenbrecher: „Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Familie Koch war für mich die wichtigste Grundlage für meine Arbeit. Ich möchte der Familie für ihr hohes persönliches Engagement, den nachhaltigen Einsatz für den Aufbau Verlag wie auch die weiteren neu hinzugekommenen oder neu gegründeten Firmen wie Blumenbar, Die Andere Bibliothek, Aufbau Digital, Edition Braus, Metrolit, die Galerie Kai Dikhas und das TAK Theater im Aufbau Haus danken, für die ich als kaufmännischer Geschäftsführer verantwortlich war.

 

Matthias Koch: „Ich bedauere die Entscheidung von Ralf Alkenbrecher sehr. Für seine künftigen Projekte wünsche ich ihm viel Erfolg und hoffe, er bleibt dem Haus weiterhin freundschaftlich verbunden.“

 

» Presseinformation (PDF)
» Aufbau Verlagsgruppe

design akademie berlin – Umzug ins Start Up Zentrum

15. April 2015

Der Moritzplatz wird Studienplatz, die design akademie berlin zieht ins Aufbau Haus

Nach 20 Jahren in den Paul-Lincke-Höfen verlagert die design akademie berlin ihren Standort ins Aufbau Haus am Moritzplatz.

Durch den Umzug an den neuen Standort erschließen sich den Studierenden der Hochschule weitere wertvolle Kontaktmöglichkeiten für den Aufbau eines persönlichen Netzwerks. Eingebettet in den Kreativpool des Aufbau Hauses und das Start-Up-Zentrum Berlin Kreuzbergs erweitert die design akademie berlin ihre interdisziplinäre Arbeitsweise. Die Fachbereiche Design und Marketingkommunikation werden an einem Standort zusammengeführt.

Die Hochschule kooperiert bereits seit einigen Jahren mit vielen Kreativunternehmen, Start Up’s und renommierten Praxispartnern. Ab dem Sommersemester 2015 bietet die design akademie berlin auf über 2000 qm innovatives Studieren mit Open Work Space, zwei Fotostudios, einem Filmstudio, Räumen für Bildbearbeitung und Videoschnitt, Atelier und Bibliothek. 

Save the Date: Am 8. Mai 2015 findet die Eröffnungsfeier statt. Die offizielle Presseeinladung folgt.

Die design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design, ist seit zwei Jahrzehnten eine führende Berliner Institution für praxisvernetzte Lehre: Als staatlich anerkannte private Hochschule qualifiziert sie den Fach- und Führungsnachwuchs in Kommunikation, Marketing, Werbung und Design. Die vom Wissenschaftsrat akkreditierte Hochschule bietet modularisierte Bachelor-Studiengänge nach den international anerkannten Bologna-Richtlinien in Marketingkommunikation (B.A.), Kommunikationsdesign (B.A.), Fotodesign (B.A.), Web Development (B.A.), Illustration (B.A.) und Film + Motion Design (B.A.) sowie Masterstudiengänge in Marketingkommunikation (M.A.), Unternehmenskommunikation (M.A.) und Strategic Design.

Kontakt: design akademie berlin, Aufbau Haus 84-85, Telefon: +49 30 616 548-0
pr@design-akademie-berlin.de
https://www.design-akadem...

Aufbau Haus mit neuer Adresse

06. März 2015

"Spielraum" von Barkow Leibinger

06. März 2015

Soeben ist das neue Buch "Spielraum" von Barkow Leibinger, den Entwurfsarchitekten von Aufbau Haus 84, im Hatje Cantz Verlag erschienen – unser Haus ist auch darin beschrieben.

» Einblicke ins Buch

Stadtteilversammlung rund um den Moritzplatz

21. Januar 2015

Einladung der STATTBAU Stadtentwicklungsgesellschaft mbH, im Auftrag des Bezirksamtes Friedrichshain zur ersten Stadtteilversammlung rund um den Moritzplatz. Die Stadtteilversammlung findet am Freitag, den 13. Februar 2015 von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr im TAK Theater im Aufbau Haus, Prinzenstraße 85 F, 10999 Berlin statt. In der Zeit zwischen 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr wird es eine Kinder- und Jugendbeteiligung geben. Kinderbetreuung sowie Dolmetscherdienste werden während der gesamten Veranstaltungszeit angeboten. Für Verpflegung ist durch die Nestwärme plus gGmbH gesorgt.

 

Kontakt: Dipl.-Ing. Sabine Eyrich
eyrich@stattbau.de
STATTBAU - Stadtentwicklungsgesellschaft mbH im Umweltforum Auferstehungskirche, Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin
Tel.: 030 / 690 81 - 0
Fax: 030 / 690 81 - 111
www.stattbau.de

 

» Stadtteilversammlung Plakat (PDF)
» Stadtteilversammlung Flyer 4-sprachig (PDF)

30 Jahre Die Andere Bibliothek | 1985–2015

18. Januar 2015

Die Andere Bibliothek feiert in diesem Jahr ihren dreißigsten Geburtstag. Am 18. Januar 1985 erschien der erste Band: die »Lügengeschichten und Dialoge« des Lukian von Samosata. Seitdem haben sich 361 Bände aneinandergereiht, versammelt unter dem Kometenschweif – dem Signum des Verlags und Markenzeichen für anspruchsvolle und aufwendig gestaltete Bücher. Seit Januar 2011 führt Christian Döring den von Hans Magnus Enzensberger und Franz Greno gegründeten Verlag, der seit nunmehr drei Jahren am Berliner Moritzplatz unter dem Dach des Aufbau Hauses beheimatet ist.

 

Anlässlich des Jubiläums erscheint, gleichzeitig mit der Vorschau für das erste Halbjahr 2015, Das Journal, welches an das Magazin der ersten Jahre anknüpft. Zwischen 1985 und 1987 veröffentlichte Die Andere Bibliothek zu jedem Band ein eigenes, kostenloses Magazin, in dem die kommenden Bücher mit zusätzlichem Material und Leseprobe vorgestellt wurden. Das nun veröffentlichte, einmalig erscheinende Journal richtet den Blick auf Vergangenheit und Gegenwart: Es versammelt alte und neue Stimmen über den Verlag, Interviews mit Abonnenten der ersten Stunde, Auszüge aus aktuellen Titeln, Mitarbeiterporträts und Hintergrundberichte über Gestaltung, Herstellung und Druck der Bücher. Das Journal liegt kostenlos im Buchhandel aus.

 

Einen ausführlichen Überblick über die Geschichte des Verlags bietet der gerade in der Reihe Kometen der Anderen Bibliothek erschienene Band »Wir drucken nur Bücher, die wir selber lesen möchten. Die Geschichte der Anderen Bibliothek in Gesprächen«. Die Editoren Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz haben dafür ein Gespräch mit Hans Magnus Enzensberger geführt und zahlreiche Wegbegleiter und Autoren des Verlags interviewt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.die-andere-bibliothek.de


Pressekontakt
:
Politycki & Partner, Lisa Bluhm, Tel. 040-430 9315-0, Email: lisa.bluhm@politycki-part...

» PDF Pressemeldung

IMAGO Photour: Selbst-Darstellungskunst – mobil!

16. Januar 2015

Die IMAGO Camera ist die weltweit einzigartige Großformatkamera, die lebensgroße Selbstportraits von Menschen erstellt. Mit einer Länge von 7 Metern und einer Höhe von 4 Metern ist sie die größte begehbare Kamera der Welt und schafft Schwarz-Weiß-Portraits auf einem Spezialpapier, das exklusiv für sie geschaffen wurde. So ist sie das moderne Medium zur Begegnung mit der eigenen Person, zur Entdeckung des Ich und zur Entfaltung seiner Wirkung auf die Welt. Diese einzigartige Erfahrung gibt es ab 2014 endlich auch in einer beweglichen Variante: Den voll einsatzfähigen Prototypen des Zukunftsprojektes IMAGO Photour, der transportablen Version der IMAGO. Denn Bilder mobilisieren die Welt.

 

Bewegt wie die IMAGO Photour ist auch der historische Hintergrund dieser Fotokunst: 1968 bekommt der Forscher Werner Kraus von Daimler-Benz den Auftrag für die Dokumentation des Wankelmotors. Er konstruiert ein lichtstarkes Objektiv für die 1 : 1 Abbildung von Objekten. Gemeinsam mit dem Bildhauer Erhard Hößle baut er die IMAGO Camera, die allerdings Ende der 70er Jahren wieder in Vergessenheit gerät.

 

Erst die Wiederentdeckung durch die Schauspielerin und Künstlerin Susanna Kraus – die Tochter des Erfinders – macht daraus ein weltweit einzigartiges Projekt, das Wissenschaft, Kunst, Handwerk und Selbsterfahrung zugleich ist.

 

» De_Pressetext_IMAGOPhotour_incl.Coop (PDF)
» Engl_Pressetext_IMAGOPhotour_incl.Coop (PDF)

Vorlesetag am 21.11.2014 im Aufbau Haus

17. November 2014

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Im Aufbau Haus finden gleich vier Veranstaltungen statt:

 

15.00 Uhr in der Buchhandlung Moritzplatz: Schauspielerin Ann Pollmann liest aus dem „Zauberlehrling“ von J. W. v. Goethe für Kinder ab 6 Jahren.

 

18.00 Uhr im Kunstraum Imago liest und spricht Bazon Brock auf Einladung von Susanna Kraus über „Heimat und Weltgeist. Facebook: Lesen in den Gesichtern – Leben wie man liest.“

 

19.00 Uhr in der Galerie Kai Dikhas liest Dotschy Reinhardt aus ihrem Buch „Everybody’s Gypsy“, erschienen bei Metrolit und nimmt uns mit auf einen Roadtrip durch die Zentren der Popkultur.

 

20.00 Uhr liest Schauspielerin Anna Gesewsky in der M1 CAFE BAR Moritzplatz aus der neuen und vollständigen Übersetzung von Selma Lagerlöfs „Nils Holgerssons wunderbare Reise durch Schweden“, erschienen bei Die Andere Bibliothek.


Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

 

» Download Presseinfo

"Wir kommen raus !“ 90 lebensgroße Banner auf über 100 Metern

01. Juli 2014

Händler für Kreative, Handwerker, Verleger und Lektoren, Theatermacher und Tänzer, Galeristen und Künstler, Erzieher und Sozialarbeiter, Buchhändler und Grafiker, Kulturagenten und Architekten, Cafébetreiber, Kinder, der einzige Wohnungsmieter und viele mehr arbeiten und leben seit über drei Jahren im Aufbau Haus am Moritzplatz.

Die Baustelle des Erweiterungsbaus wird unsere temporäre Ausstellungsfläche sein, um zum ersten Mal gemeinsam bildlich aus unseren Ateliers, Werkstätten, Galerien, Läden, Büros und Studios zu kommen.

Ab Dienstag, dem 1. Juli 2014, 12.00 Uhr, sind die Menschen, die bei uns im Haus arbeiten und wohnen, bis zur Eröffnung des Erweiterungsbaus Aufbau Haus 84 im Frühjahr 2015 zu sehen.

Mehr Informationen und honorarfreies Bildmaterial gibt es hier:
Annette Kusche
Leitung Kommunikation Aufbau Haus
Prinzenstr. 85
10969 Berlin
kusche@aufbau-media.de
Telefon: 030 28394-117 in dringenden Fällen erreichbar unter 0173 6411091

» Download Pressemitteilung
» Download Orientierung Aufbau Haus

Neue Leitung im Aufbau Verlag

07. Februar 2014

Mit sofortiger Wirkung übernehmen Gunnar Cynybulk (43) und Reinhard Rohn (54) die verlegerische Leitung des Aufbau Verlags. Beide sind bereits seit 1999 im Unternehmen in unterschiedlichen Positionen tätig. Cynybulk war zuletzt stellvertretender Programmleiter von Aufbau Hardcover mit dem Label Blumenbar, Rohn ist auch in seiner neuen Funktion für Aufbau Taschenbuch und Rütten & Loening verantwortlich. „Beide sind erfahrene Lektoren und Programmmacher“, so Matthias Koch, der Eigentümer, „und beide haben die Fähigkeit, im Verlag und in der Öffentlichkeit Begeisterung für ihre Autoren zu wecken sowie zu relevanten Themen Stellung zu nehmen.“ Ralf Alkenbrecher bleibt kaufmännischer Leiter.

 

Koch wird künftig die Weiterentwicklung des Verlags im neu gegründeten Beirat (bestehend aus Geschäftsleitung, Eigentümern sowie externen Beratern) begleiten.

Der Beirat wird die nach dem Ausscheiden der alten Geschäftsführung (siehe PM vom 31.1.2014) notwendig gewordene Neuverteilung der Aufgaben vornehmen. Unterstützend wird ihm ein branchennaher Unternehmer beratend zur Seite stehen,

 

Gunnar Cynybulk:

„Ein unabhängiger Verlag wie unserer muss sich unverzichtbar machen, indem er Bücher mit starken Argumenten präsentiert. Das stärkste Argument ist immer noch die Qualität. Mein besonderes Augenmerk gilt der Gegenwartsliteratur.“

 

Reinhard Rohn sagt: 

"Ich freue mich, an der Neugestaltung von Aufbau beteiligt zu sein. Aufbau ist immer noch eine starke Marke. Literatur, relevantes Sachbuch, gut gemachte Unterhaltung – diesen Dreiklang wollen wir in naher Zukunft besonders betonen."

 

 

Kurzvitae:

 

Gunnar Cynybulk (43) ist seit 1999 im Aufbau Verlag tätig. Zuletzt als stellvertretender Programmleiter von Aufbau Hardcover. Als Lektor hat er u.a. Louise Erdrich, Kim Edwards, Harald Martenstein, Peter Henning, Sabrina Janesch und Monika Zeiner (Shortlist Deutscher Buchpreis 2013) betreut. Gunnar Cynybulk wuchs in Leipzig und Bayern auf, in Berlin studierte er Geschichte, Philosophie und Germanistik.  

 

Reinhard Rohn (54) ist nach Stationen bei Bastei-Lübbe, Econ bzw. Econ-List seit 1999 im Aufbau Verlag tätig. Zuletzt war er Programmleiter von Rütten & Loening sowie vom Aufbau Taschenbuch. Als Lektor hat er u. a. die Autoren Deon Meyer, Eliot Pattison, Stuart Neville, Gisa Pauly und Hansjörg Schertenleib betreut.  Er lebt in Berlin und Köln.

 

 

Kontakt: Annette Kusche, Leitung Kommunikation, 

Aufbau Media Betreuungsgesellschaft mbH 

Telefon: +49 30 28394117 

E-Mail: kusche@aufbau-media.de

 

Foto links: Gunnar Cynybulk (© Milena Schlösser)
Foto rechts: Reinhard Rohn (© Reno Engel)

Peter Graf neuer Verlagsleiter bei Metrolit GmbH & Co. KG

04. Februar 2014

Peter Graf, 47, bisher für das Segment Walde + Graf bei Metrolit verantwortlich und Entdecker des Verlagserfolgs „Blutsbrüder“ von Ernst Haffner, übernimmt nach dem Ausscheiden von Tom Erben die Leitung des Gesamtprogramms. Lars Birken-Bertsch bleibt wie gehabt Marketingleiter des Verlags für junge urbane Literatur (Buchmarkt-Award-Newcomer 2013). Die kaufmännische Leitung wird von der Aufbau Media Betreuungsgesellschaft unter der Geschäftsführung von Ralf Alkenbrecher fortgeführt.

Metrolit, dessen Thomas-Bernhard-Roman „Die Murau Identität“ von Alexander Schimmelbusch für Aufsehen sorgt, ist eine selbstständige GmbH & Co. KG innerhalb der Aufbau Verlagsgruppe.

 

Hintergrundinformation zur Aufbau Verlagsgruppe im Aufbau Haus:

Die Aufbau Verlagsgruppe besteht aus vier eigenständigen Verlagen mit Sitz im Aufbau Haus. Sie sind keine Tochterunternehmen und keine Imprints, sondern wirtschaftlich unabhängig agierende Verlage, die über die Geschäftsführer und externe Dienstleister selbstständig entscheiden:

 

Aufbau Verlag – mit der Kernmarke aufbau und den Imprints: rütten & loening, aufbau taschenbuch, Blumenbar und aufbau digital. Die neue Leitung wird am 7.2.2014 bekannt gegeben.
Die Andere Bibliothek - Leitung  Christian Döring,
Edition Braus - Leitung  Jochen Stamm,
Metrolit mit Walde + Graf bei Metrolit - neue Gesamtleitung Peter Graf.


Pressearbeit für die Verlage: 

Aufbau Verlag mit aufbau, rütten & loening, aufbau tb, Blumenbar, aufbau digital: 
Silke Ohlenforst (Ltg.), Andrea Doberenz  
Die Andere Bibliothek: Politycki & Partner
Edition Braus: Anne Schulte PR . Kulturkommunikation
Metrolit: Marie Claire Lukas

 

Die Unternehmenskommunikation der Aufbau Verlagsgruppe, Aufbau Haus, Aufbau Media wird über die Aufbau Media Betreuungsgesellschaft geleistet, Annette Kusche ist hierfür verantwortlich.

Kontakt:
Annette Kusche
Leitung Kommunikation
Aufbau Media Betreuungsgesellschaft mbH
Telefon: +49 30 28394117
E-Mail: kusche@aufbau-media.de

Neuausrichtung bei Aufbau

01. Februar 2014

Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung des Verlages haben die Eigentümer und die Geschäftsführer René Strien und Tom Erben einvernehmlich die Trennung zum 31.1.2014 beschlossen.

Der geschäftsführende Gesellschafter Matthias Koch bedankt sich bei Herrn Strien und Herrn Erben und erklärt: „Beide haben das Unternehmen sicher durch die Insolvenz geführt und mir bei Übernahme und der Weiterentwicklung des Verlages stets zuverlässig zur Seite gestanden.“ 

Die Neuausrichtung des Verlages erfordert eine neue Geschäftsleitung, die am 07.02.2014 bekannt gegeben wird.

 

Kontakt für Presseanfragen:
Annette Kusche
Leitung Kommunikation
Aufbau Media Betreuungsgesellschaft mbH
Telefon: +49 30 28394117
E-Mail: kusche@aufbau-media.de

„Aufbruch am Moritzplatz“

28. Januar 2014

Das Berliner Abendblatt berichtete am 13.01.2014 über das Aufbau Haus.
» zum Artikel

TV Berlin berichtet über die Preisverleihung an das Aufbau Haus „Ausgezeichneter Ort 2013/14“

05. Dezember 2013

In „Kiez konkret“ berichtete TV Berlin am Tag der Preisverleihung über das Aufbau Haus und führte Interviews mit verschiedenen Akteuren des Hauses.

» Teil 1
» Teil 2
» Teil 3

Erster 3D-Druck Store Deutschlands mit Fullservice in Berlin eröffnet

28. November 2013

Die Berliner Firma „botspot“ bietet Allround-Service in 3D: Miniaturausgaben vom eigenen Ich, Ausdruck von einzigartigen Alltagsgegenständen,  selbstentworfenen 3D-Designs und Architekturmodellen sowie Verkauf von 3D-Druckern und Zubehör

Berlin: In Berlin-Kreuzberg hat heute Deutschlands erster 3D-Druck Store eröffnet. Bei der Firma “botspot“, mit Sitz im Kreativkaufhaus Modulor, können Kunden einen Doppelgänger von sich selbst,  Alltagsgegenstände und selbst entworfene 3D-Designs ausdrucken lassen. Von scheinbar lebendigen Figuren, Lampen, Smartphone-Hüllen und Plätzchenausstechformen bis hin zu Architekturmodellen, dem Abbild des eigenen Haustiers oder dem Verkauf günstiger 3D-Drucker – „botspot“ bietet das bisher umfassendste Angebot zum 3D-Druck in Deutschland an.  

Manfred Ostermeier, botspot-Geschäftsführer: „In unserem Geschäft kann man erstmals die Welt des 3D-Drucks ganz nah erleben und verstehen. Die 3D-Drucktechnik bietet sowohl dem Normalverbraucher als auch Menschen, die im kreativen oder wissenschaftlichen Bereich arbeiten, völlig neue Möglichkeiten. Brillengestelle, ein Spezialwerkzeug für Uhrenmacher oder eine schöne Vase, die es sonst nirgendwo zu kaufen gibt, wir können fast alle Kundenwünsche erfüllen. Selbst als ein Künstler einen dicken Baumstamm einscannen und ausdrucken lassen wollte, haben wir eine Lösung gefunden.“

Bereits jetzt gäbe es eine große Nachfrage nach 3D-Kopien von Personen. Im botspot-Laden steht einer der größten 3D-Scanner der Welt, der mit 60 Kameras bestückt ist. In diesem werden Kundinnen und Kunden von allen Seiten in nur 0,01 Sekunden abfotografiert. Ein Software-Programm rechnet die Bilder in ein 3-D-Modell um. Ein Spezialdrucker druckt dann farbechte Figuren in einer Größe von bis zu 45 Zentimetern aus. 

Manfred Ostermeier, Geschäftsführer: „Madame Tussaud wird es künftig schwer haben. Denn ab jetzt können nicht nur George Clooney, Angelina Jolie oder Barack Obama in 3D bewundert werden, sondern auch man selbst. Oder man kauft sich bei uns seinen eigenen 3D-Drucker und druckt sich das was man will zu Hause aus. Das wird in der Zukunft selbstverständlich sein – der Einstieg beginnt bei uns.“ 3D-Drucker der neusten Generation wie „Delta Tower“, „Ultimaker“, „Solidoodle“, „I3-Berlin“ oder „Makerbot“ seien schon ab 800 Euro zu haben.

Mehr zu botspot unter: www.botspot.de oder hier.

 

Kontakt: 

Botspot GmbH, Prinzenstraße 85D, 10969 Berlin

Manfred Ostermeier, botspot-Geschäftsführer / Tel. +49 30 915 07 622 / mobil: +49 174 172 27 500 / E-Mail: manfred.ostermeier@botspot.de

Thomas Strenger, botspot-Geschäftsführer / Tel: +49 30 915 07 622 / mobil: +49 163 333 11 09 / E-Mail: thomas.strenger@botspot.de 

TV Brüssel berichtet über das Aufbau Haus

27. September 2013

Aufbau Haus Erweiterung – Prinzenstraße 84 – 85

18. September 2013

„Wir müssen auch in die Museen“ (Artikel im ART Magazin)

10. Juni 2013

Aktueller Beitrag vom 8.6.2013 über die Galerie Kai Dikhas

» zum Artikel

„Traumfabrik für Kreative“ (FOCUS)

17. Januar 2013

Wer kühne Pläne oder schräge Ideen hat, ist im Aufbau Haus in Berlin-Kreuzberg richtig. Am einstigen Ende der Welt feiert das Bazar-Prinzip eine Renaissance“. 

» zum Artikel (pdf)

Öffentliche Präsentation des zweiten Bauabschnittes Aufbau Haus

16. Januar 2013

Die erste öffentliche Präsentation des zweiten Bauabschnittes der Architekten Barkow Leibinger sorgte für großes Interesse. Für alle, die nicht dabei sein konnten, aber sich informieren wollen:

» Link zur Presseinformation

» Der zweite Bauabschnitt in Zahlen